Informations-Dienstseite für Organe der BRiD-Behörden Guten Tag, werte Damen und Herren in den „Behörden“ und „Amtsstuben! Der Seitenbetreiber spricht Sie absichtlich und ganz bewußt als Personen an. Die respektvollste Anrede wäre zwar von Mensch zu Mensch, also „sehr verehrte maria: / sehr geehrter max:“, aber dazu müßt Ihr euch erst mal um euer Mensch sein bemühen. Jaja, aus Gesprächen mit diversen Mitarbeitern des Unternehmens POLIZEI ist dem Seitenbetreiber bekannt, dass man euch Glauben machen möchte, Mensch und natürliche Person seien identisch. Hier hab ich mal etwas zum selbst recherchieren. Niemand sollte einfach nur glauben, was hier steht. Selbst überprüfen. Das ist schon mal der erste Schritt in die Freiheit. Menschen sind frei. Frei und souverän. Haben Sie schon mal etwas vom Juristischen Wörterbuch für Studium und Ausbildung von Gerhard Köbler (Verlag VAHLEN JURA)? Zumindest die Juristen unter Euch sollten es kennen. Da steht folgendes: Mensch ist das mit Verstand und Sprachvermögen begabte Lebewesen von seiner Geburt bis zu seinem Tod. Der Mensch steht im Mittelpunkt des von ihm gestalteten Rechts. Er hat bestimmte grundlegende Rechte gegenüber dem Staat.“ Person ist, wer Träger von -> Rechten & -> Pflichten sein kann. (-> Rechtssubjekt, -> Rechtsfähigkeit). Natürliche Person ist der Mensch von der Vollendung seiner -> Geburt bis zu seinem -> Tod. Juristische (früher moralische) Person ist die rechtlich geregelte Organisation (Zusammenfassung von Menschen und Sachen), der die geltende Rechtsordnung eine allgemeine -> Rechtsfähigkeit zuerkennt, so dass sie unabhängig von ihrem Mitgliederbestand selbst Träger von Rechten und Pflichten ist. Zugegeben, der Satz: Natürliche Person ist der Mensch von der Vollendung seiner bis zu seinem Tod“ irritiert zunächst. Ist jede natürliche  Person ein Mensch? Wie ist es mit dem Umkehrschluss? Ist jeder Mensch eine natürliche Person? NEIN!! Deutlich wird es, wenn wir die Begriffe ‚Mensch‘ in ‚Biene‘ und ‚natürliche  Person‘ in ‚Insekt‘ tauschen. Ist jede Biene ein Insekt? Ja! Ist jedes Insekt eine Biene? Nein!] Genau dieser Irrtum war für unsere (auch Eure) Vorfahren und ist für uns (und Euch) der Weg in die Versklavung.   Eine Person kann Rechte und Pflichten haben, muss aber nicht! Wenn Ihr mehr Denkanstöße wollt, schaut in Ruhe diese Seiten durch. Wer Hilfe benötigt, schreibt einfach eine Mail, aber als Mensch! Per Schrift wird der mensch an seinen Kleinbuchstaben und einem Doppelpunkt dahinter erkannt. Post von Menschen sind willkommen. Wer von Euch aber glaubt, den Seitenbetreiber durch die maske seines Berufes (juristische Person) anschreiben zu müssen, der möge sich gut überlegen ob und wozu das nötig ist. Wie auch immer - das funktioniert ganz wunderbar nach dem nachfolgend beschriebenen Procedere: Diese Internet-Präsenz bietet den Mitarbeitern von Rechtseinrichtungen einer alphanumerischen Ableitung des BUNDES /Bundesrepublik Deutschland (Bürgerbüros, Gerichten, Staatsanwaltschaften, Polizeidienststellen und anderen Behörden) den Service, für ihre Arbeit relevante Informationen über den Menschen klaus-peter johann:, sowie über seine natürliche Person  W e l t n e r, Klaus-Peter Johann zu erfahren. Aufrichtige Auskünfte werden zugesichert und größtmögliche Kooperation wird erfolgen, sobald der Informationsdurstige die Handelsbedingungen dieser Internetplattform gelesen hat, berechtigtes Interesse begründet wird und dies mit den jeweils dazu erforderlichen Angaben zu seiner PERSON, seines Auftraggebers bzw. Dienstherren bestätigt hat. Empfohlen wird vorher den Artikel der Startseite über die Fiktionstheorie zu lesen. Viel Erfolg! Hoffentlich begehen Sie nicht den Fehler und begeben sich dadurch konkludent in eine UCC-Handelspartnerschaft mit dem Seitenbetreiber, wie zahlreiche „Beamte“ vor Ihnen. Ignorant spulten die ihr Verwaltungsprocedere ab, wie sie es in ihrem Job mit Personen gewohnt waren. Prompt fanden sie sich im „Kundenkreis“ des Seitenbetreibers und spätestens nach dem Erscheinen ihrer Daten im öffentlichen Schuldnerverzeichnis ging das Gejammere los. Vor Verzweiflung zogen sie „Polizisten“, „Staatsanwälte“ und „Richter“ mit in dieses Kundenverhältnis, indem sie diese dazu anstifteten, gegenüber dem Seitenbetreiber Delikte wie z.B. Nötigung, versuchte Erpressung und üble Nachrede zu generieren.  Hätten sie nur mal vorher die Handelsbedingungen gelesen… Hätten sie einfach vorher mal die Fragen und die geforderten Beweise der „bedingten Akzeptanz“ ernst genommen. Vertrag ist Vertrag. Internationales Handelsrecht (UCC) erst recht. Klar, da gibt es die Empfehlungen, wie man mit solchen unangenehmen Fragen umzugehen hat. Ignorieren, anonym per Dreizeiler beantworten und einfach normalen Job machen. Auf keinen Fall auf eine sachliche Ebene begeben. Schade eigentlich, denn würdet Ihr selbst mal die entsprechenden Gesetze durchlesen, kämt ihr schnell dahinter … was eure Dienstherren auf keinen Fall möchten. Tipp: Wenn Ihr schon meint, ignorieren zu müssen, geht vorher eurer Remonstrationspflicht nach und lasst euch richtige Anweisungen geben. Die bekommt ihr natürlich nicht. Aber ihr könnt wenigstens eine Aktennotiz über die Remonstration machen. Ihr werdet sie noch brauchen. Eure Haftpflichtversicherung wird danach fragen und - sobald Rechtsstaatlichkeit wieder hergestellt ist, deren Richter auch. In diesem Sinne … habt noch einen schönen Tag! Hier geht‘s zum Formular zum Auskunft-Begehren  
klaus-peter johann I.  -  der Unterfranke klauspeterhohann@web.de  www.der-unterfranke.ru Nicht Adresse – nicht Person – nichtansässiger Fremder – nicht Wohnsitz – ohne BRD/US – nicht Militär – 3. Generation Blutlinie in Bayern nachgewiesen - derzeit NRW – kein erzwungener Agent – Inhaber des Titels und Begünstigter der Geburtstreuhand – Secured Party und Kreditor – öffentlich aufgezeichnet – autorisierter Repräsentant – privates Standing – nicht  haftbar  gemäß  HJR  192  -  Kreditor  der  CROWN CORPORATION – außerhalb BAR – alle Interaktionen im Handelsrecht:…auf Armeslänge (BlacksLaw 1st/ 2nd/ 7th) – ohne Präjudiz-alle Rechte vorbehalten – ohne Rekurs – souverän - kein Subjekt der Jurisdiktion - nicht inländisch – geistig, sittliches Wesen. Entnazifiziert seit 24.02.2015, proklamiert durch unwidersprochene Willenserklärung.